­čô▒

Die Gang mit dem familienunfreundlichsten Namen im Popbetrieb spielt bei uns auf dem Summertime!

Nichts gegen Katzengold, Kaugummiautoamten-Grillz, Strasssteinen auf der Beißschiene... aber was soll daru╠łber hinaus das Anbeten von teurem Bling-Bling in der preka╠łren Popszene? Den Crackhuren ist das jedenfalls zu blo╠łd. Sie werten lieber die eigene Realita╠łt auf, singen mit Lower-Class-Bewusstsein und ehrlicher Freude: „Ich bin zuru╠łck in der Gosse“. The TCHIK - wie man sie aus Platz- und Schamgru╠łnden auch schreiben kann - das sind Lulu, Doreen, Kristin, Ilay und das ist eine auf allen Ebenen außergewo╠łhnliche Band. 13 Jahre Showbiz u╠łbersteht man eben nur, wenn man’s wirklich miteinander ernst meint. Mit leichtem Gepa╠łck und emotionaler Distanz ist bei dieser Band niemandem geholfen. „Wir lieben uns u╠łbertrieben“, sagt Lulu und meint es auch genauso.

Wir sehen uns auf dem Summertime Festival!

Auf Tabak, Zucker und Hartz klingt das einfach nur wie eine Verheißung.

 

­čôĚ Jonathan Gopfert