Line Up

Grossstadtgeflüster
2003 trafen sich der Bremer Keyboarder Raphael Schalz und die Berliner Sängerin Jen Bender und beschlossen musikalisch zusammenzuarbeiten. Wenig später schloss sich Schlagzeuger Chriz Falk dem Duo an und komplettierte damit die Band Grossstadtgeflüster.

Das Debütalbum ‚Muss laut Sein' erschien 2006, die Single ‚Ich muss gar nix' entwickelte sich in Deutschland und Österreich zum veritablen Clubhit. Ihre darauf folgenden spektakulären Live-Shows fanden nicht, wie üblich, in den Clubs der Republik, sondern an Pommesbuden statt. Grossstadtgeflüster sind wahrscheinlich die einzige Band Deutschlands, die jeden Imbiss zwischen Flensburg und München mit verbundenen Augen am Geschmack des Ketchups identifizieren kann.

Mit ihren Folgealben erfand sich die Band immer wieder neu und stieß manch einen Fan damit vor den Kopf. Ihre ausverkauften Shows, von den Imbissbuden hoch verlegt in angesagte Clubs des Landes, sind allerdings Beweis genug, dass sie mit diesem Konzept und ihrem Sound zwischen Elektro, Pop und Punk und Texten zwischen Liebe, Sex, und persönlicher Freiheit eine eingeschworene Fangemeinde um sich scharen konnten.

So ist die im November 2015 erscheinende fünfte EP ‚Fickt-Euch-Allee’ 100% selbstgemacht – von der ersten Note bis zum fertigen Artwork – ganz nach ihrem Credo:

„Now can come what will.“
Graham Candy
Graham Candy hatte nicht die leiseste Ahnung was ihn erwarten würde, als er seine Heimat Neuseeland verließ und in den Flieger nach Berlin stieg. Der Junge, der im Sommer die Schule schwänzte, um von Freunden erste Akkorde auf der Gitarre zu lernen und seine eigenen Songs zu schreiben, machte sich auf, seinem Traum durch elf Zeitzonen hinterherzujagen. “Dreams don’t work if unless you’re willing to work for them first,” singt er in ‘Back Into It‘ auf seinem neuen Album „Plan A“. Es scheint als hätte Candy in Berlin diesen Willen gefunden.

Fast zwei Jahre ist es her, dass der 23-jährige Musiker zusammen mit DJ Alle Farben „She Moves“ in den Riverside Studios in Kreuzberg aufgenommen hat. Der Track fängt die euphorische Stimmung der Berliner Sommer Open Airs perfekt ein und Candys ehrliche Stimme schafft es mit sonnengetränktem Optimismus jeden zu berühren, der die Stadt schon einmal besucht hat. Der Song erreichte Goldstatus in Deutschland mit über 170.000 verkauften Einheiten, war europaweit in den Charts und brachte Graham Candy innerhalb weniger Monate von Akustikgigs in kleinen Aucklander Kneipen zu Konzerten in Tausenderhallen. Das neue Album „Plan A“ – so betitelt, weil sein Schuldirektor ihm sagte er bräuchte einen Plan B, falls es mit der Musik nichts wird – nahm er mit dem Producerteam Feeling Valencia aka ABBY auf, mit denen er schon seine gefeierte EP „Holding Up Balloons“ produziert hat.

Jetzt ist seine Chance gekommen, der Welt zu zeigen wie viel mehr in ihm steckt. „Plan A“ ist die Reise durch einen wunderschönen Geist, eingefangen in 12 Songs, welche aus über 50 im Laufe seines Lebens entstandenen Tracks ausgewählt wurden.

Durch Markanz und Ehrlichkeit hebt Candys Stimme ihn sofort von seinen Zeitgenossen ab. Stellt man ihn mit Gitarre und Mikro in einen Raum, kann man förmlich zusehen, wie sich das Publikum in ihn verliebt. Jetzt, mit einer kompletten Band um sich, kann er es kaum erwarten wieder auf Tour zu gehen. Seine Stimme passt sich jedem Genre, von Dance-Tracks bis hin zu akustischen Singer-Songwriter-Nummern, problemlos an und klingt dabei immer noch als ob er eine versteckte Tür zur seine Seele öffnen würde.

Vor ihm liegt ein langer, ereignisreicher und aufregender Weg und Graham Candy ist bereit für seinen Plan A einzustehen, um genau dort hinzukommen, wo er hin will.
Exclusive
Die Münchener Band um Frontsänger Fabian Bottler weiß Lead-Gitarren, Synthesizer, Bässe und Beats zu kombinieren, um das Publikum in Ekstase zu versetzen. Mit dem neuen Album „LIEDER FÜR DIE AUTOBAHN“ im Gepäck machen sie sich auf den Weg zu uns, um mit ihren Hymnen den Seeliger Park zum Beben zu bringen.
RIKAS
Die vier Jungs spielen eine wilde Mischung aus kalifornischer Strandmusik, britischer Beatmusik und New Yorker Rock & Jangle Pop. Trotz des jungen Alters sind sie mit ihren Songs schon weit gereist und haben die Straßen Europas mit ihren lässigen Rhythmen und Harmonien zum Tanzen gebracht. Jetzt wollen Sam Baisch, Chris Ronge, Sascha Scherer und Ferdinand Hübner die Abgebrühtheit und Fröhlichkeit als Straßenmusiker in die Clubs der Metropolen bringen.Was dabei rauskommt ist ein Sound, der vom Sommer träumen lässt, ohne dabei an Abwechslung zu verlieren. Dazu tragen vor allem die unterschiedlichen Stimmen, sowie das facettenreiche Songwriting der Band bei. Tanzbar, verträumt, cool oder auch verführerisch. Am Ende trotzdem auf einer Welle, die man einfach nehmen muss!
Pool
Gitarre, Bass und Schlagzeug. Das Instrumentarium von Pool mag sich auf die Basics reduzieren, sein Sound zwischen Sunshine-Pop und Gitarren-Indie ist aber alles andere als schlicht. In frühen Teenager-Jahren von drei befreundeten Schülern aus Hamburg gegründet, ist Pool mittlerweile zu einer der spannendsten Bands avanciert, die Deutschland derzeit zu bieten hat. Nach dem Release des Debütalbums „Snacks & Supplies“ veröffentlichen Pool jetzt mit „Holding on to Summer“ einen potentiellen Vorboten zum zweiten Album.
TUYS
Die Jungs von TUYS haben sich mit zehn Jahren in der Schule kennengelernt. Kurz darauf haben sie die Band gegründet, die bis heute den selben Namen trägt. Mittlerweile hat die Band den Sprung über die luxemburgische Grenze geschafft. So sind sie im vergangen Jahr durch Europa getourt, um auf Festivals wie dem MS Dockville, The Great Escape und dem Reeperbahn Festival zu spielen. Soundtechnisch liegen TUYS irgendwo zwischen Foals, The 1975 und Biffy Clyro und überzeugen vor allem live durch einen dynamischen Mix aus poppigen Strukturen und progressivem Indie-Rock.
JokingAside
Gitarre, Bass, Schlagzeug und zwei Stimmen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten - mehr braucht es nicht für eine solide Mischung aus Indie- und Rockmusik, die Leute stets zum Tanzen bringt und eine Menge glücklicher Gesichter bewirkt. Genau dieses Gerne bedient das Braunschweiger Newcomer Trio JokingAside, die sich im Jahr 2016 erstmals zum gemeinsamen Rocken traf und seitdem überall auf den kleinen und großen Bühnen in der Region und auch darüber hinaus zu sehen ist. Trotz eines Instrumentenumfangs, der kaum über die Minimalanforderungen hinausragt, schafft es die Band eine bunte Vielfalt eigener Songs zu präsentieren, die dem Publikum gut im Gedächtnis bleiben. Gute Laune auf und vor der Bühne ist dabei Pflicht! Den bisher größten Erfolg verzeichnete die Band im Sommer 2017 durch den Gewinn eines überregionalen Bandcontests, indem sie über mehrere Contest-Runden hinweg Publikum und Jury von sich und ihrer Musik überzeugen konnte. Infolgedessen darf JokingAside auf dem Summertime Festival 2018 in Wolfenbüttel neben einer Reihe bundesweit bekannter Indie-Bands auf großer Bühne performen.
You Silence I Bird
Setzt euch, entspannt euch, Füße vom Gaspedal. Lauscht einem bunten Eis, der Echtheit des Pop, sanfter Independent-Filter. Der Romantik des AmFluss-Sitzens, den Fragen zwischen uns und der Welt. Dem Kitzel der großen Reise, der kleinen Freuden, des dir und mir. Das Quartett aus Hannover und Braunschweig vereint all das, erinnert an (gar nicht) Erlebtes und lässt in die immer jungeWelt ihrer Musik eintauchen. Freuen wir uns auf ihr bisher größtes musikalisches Werk – Am 24. März 2017erscheintihr Debut-Album Tilia! Tilia – botanisch für Linden – wird vom Baum des Lebens handeln, von frischen Blüten, sattgrünen Blättern. Von luftigen Höhen und schattigen Tiefen. Von inneren Stimmen, vom stillen Genießen. Die Musik ist vielfältiger geworden, die Instrumentierung breiter, und doch ist You Silence I Bird sich selbst treu geblieben. Unverkennbar. Mehrstimmiger Gesang, getragen von der Wärme des Basses, lebendigen Drums, flirrendem E-Piano und sphärischer Gitarre. Zur Produktion des Albums konnte neben dem großartigen Sven Bonse auch der Berliner Tonmeister Peter Schmidt ins Boot geholt werden, der mit Künstlern wie AnnenMayKantereit, den Mighty Oaks oder Peter Fox zusammenarbeitet und seit Jahrzehnten einer der prägenden Gestalten der deutschen Musikszene ist. Man kann gespannt sein, wohin die Reise führt. Sie hat gerade erst begonnen!
More to be announced...

Shop

Info

Festivalort

Seeliger Park, Schulwall 1, 38300 Wolfenbüttel

Jugendschutz

Auf unserem Festival gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Jugendschutzes. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren dürfen das Festivalgelände nur in Begleitung einer erziehungsbeauftragten Person betreten. Da unser Festival um 24 Uhr endet, dürfen Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren bis zum Ende auf dem Gelände feiern.
Als Kennzeichnung werden eure Bändchen am Einlass eurem Alter entsprechend gekürzt. Bitte Personalausweis bereithalten.
Da ein Musikfestival eine massive Lautstärkenbelastung für Kinder darstellt, bitten wir um die Mitnahme von kindgerechtem Gehörschutz.

Versorgung

Für euer leibliches Wohl sorgen unsere zahlreichen Food-Trucks und Bierwägen. Alternativ könnt ihr euch gerne etwas zu Essen für ein Picknick auf unserem Festivalgelände mitbringen.
Das Mitführen von Getränken ist nicht gestattet.

Tickets

Tickets für das Summertime Festival 2018 gibt es ab Anfang Dezember in den unten genannten Vorverkaufsstellen und online über unsere Homepage zu kaufen.

Liebhabertickets
Wer unsere Hardtickets im Summertime Festival Design bevorzugt, kann diese in folgenden Vorverkaufsstellen erwerben:

• Rockbüro Wolfenbüttel / Stadtjugendpflege Wolfenbüttel – Rosenwall 1, 38300 Wolfenbüttel (05331 / 86 524)
Veränder.Bar - Bühne.Theke.SofaKreuzstraße 13, 38300 Wolfenbüttel

Bis zur Vollendung des 13. Lebensjahres ist der Eintritt für Kinder kostenlos.

Partner

Anbieter dieses Internet-Angebots

Stadt Wolfenbüttel

Rechtsform

Juristische Person (Körperschaft) des öffentlichen Rechts

Gesetzlich vertreten durch

Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel, Herrn Thomas Pink

Ortsanschrift

Stadtmarkt 3-6, 38300 Wolfenbüttel

Postanschrift

Postfach 18 64, 38299 Wolfenbüttel

Telekommunikationsangaben und Internetadresse

Telefon: 05331 / 86 0
Telefax: 05331 / 86 444
@stadt
http://www.wolfenbuettel.de

Allgemeine Kommunalaufsichtsbehörde

Landkreis Wolfenbüttel
http://www.lk-wolfenbuettel.de

Inhaltlich Verantwortlicher gem. § 55 Abs. 2 des Staatsvertrags für Rundfunk und Telemedien

Olaf Danell -Pressesprecher-
Stadtmarkt 3-6
38300 Wolfenbüttel

Telefon: 05331 / 86 315
Telefax: 05331 / 86 7716
E-Mail: @olaf.danell

Weiterer Ansprechpartner (Design):

Daniela Rieken
Stadt Wolfenbüttel
Stadtjugendpflege
Rosenwall 1
38300 Wolfenbüttel

Telefon: 05331 / 86 524
Telefax: 05331 / 86 7724
E-Mail: @daniela.rieken

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz

DE 116882937

Haftungshinweis

Trotz regelmäßiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Urheberrechtsverletzung

Wir entfernen den Inhalt umgehend, sollten trotz sorgfältiger Kontrollen die Urheberrechte anderer in irgendeiner Weise verletzt werden. Bitte nehmen Sie umgehend Kontakt auf.

Veranstalter

Stadt Wolfenbüttel
Stadtmarkt 3-6
38300 Wolfenbüttel

Organisation

Daniela Rieken <@daniela>

Allgemeine Anfragen

@info

Booking

@booking
Malte Bei der Wieden
Kilian Küchler
Okka Kramer
Annika Wiesen
Niklas Isensee
Pauline Nolte
Daniela Rieken

Gastronomie

@gastro

Stage

@stage

Presse, Social Media Marketing & Kommunikation

@presse

Sponsoring

@sponsoring

Website

Lukas Rohr <@lukas>